Über uns | Termine | Festival | Produkte | Fotoalbum | Medien | Links | News 
 Neuigkeiten | ARG ´09 | CAN ´13 | EUR ´15 | FRA ´19  en sl 
40 Jahre Oktet Suha

40 Jahre Oktet Suha

Für das Oktet Suha bedeutet das mehr als 1500 Konzerte und Auftritte in fast ganz Europa, mehrwöchige Konzerttourneen na Australien, USA, Argentinien und Brasilien, Kanada und die Ukraine. Zwölf eigene Tonträger sind bisher erschienen und zudem war das Oktet Suha unzählige Male Gast in Radio- und Fernsehsendungen in Österreich, Slowenien und der ganzen Welt. Hunderttausende unfallfreie Kilometer brachten ihre Lieder in die ganze Welt. Im Repertoire finden sich mehr als 300 Werke in 14 Sprachen. Volks- und Kunstlieder, geistliche Stücke und moderne Kompositionen. Mehr als 80 wurden speziell für das Oktet Suha komponiert oder arrangiert. Gesungen wurde für Staatspräsidenten und Landeshauptleute, für Bischöfe und Kardinäle, für große Künstler und hervorragende Unternehmer. Am liebsten aber für Menschen wie du und ich, für jene, denen gepflegter Gesang und heimische Lieder am Herzen liegen.

Zum Jubiläum wird sich das Oktet Suha mit einem Jubiläumsbuch samt Bonus-CD selbst das schönste Geschenk machen. Der Autor des Werkes mit dem Titel „Kam še, kam? Wohin denn noch?«, Pepej Krop, ist Oktett-Sänger der ersten Stunde im ersten Tenor. Das Buch möchte die Leserinnen und Leser mit vielen, manchmal auch persönlich gefärbten Anekdoten, Erlebnissen, Reise-berichten, Erzählungen und prägnanten Fotos auf „eine Reise, die das Oktet Suha bereits seit 40 Jahren von Konzert zu Konzert, von Land zu Land, von Kontinent zu Kontinent und, hoffentlich noch nicht so bald, an sein Ziel führt“, mitnehmen. Das Buch ist durchgehend zweisprachig verfasst, umfasst 160 Seiten und kostet samt CD 25 Euro.

Bestellungen & Infos:
office@oktet-suha.at
T: +43 994 3811049 (Jokej)

Musikalische Magier

Musikalische Magier

"Musikalische Magier auf der Bühne." So lautete der Titel des ersten Berichtes von Willi Pleschberger auf fb. Es war wahrlich ein zauberhafter Konzertabend, den das Carinthia Sax Quartett, das Oktet Suha sowie Petr Sapina auf seiner "Glasharfe" aus Anlass des 15-jährigen Bestehens des Pankratiums in der Londron´schen Reithalle auf die Bühne zauberten. Das zahlreiche Publikum war restlos begeistert und es regnete Zugaben.

Link: Kleine Zeitung

PANKRATIUM - JUBILÄUM

PANKRATIUM - JUBILÄUM

Alle sind herzlich eingeladen.

Musikalische impressionen - grenzenlos

Musikalische impressionen - grenzenlos

Unter dem Motto "Oktet Suha - musikalische Impressionen grenzenlo" lud der kbw Magdalensberg am 24. September zu einem abendfüllenden Konzert des Oktet Suha in die Mehrzweckhalle der Volksschule Deinsdorf/Domenča vas.
Obwohl nur zu sechst, konnten wir das Publikum mit einem vielseitigen und stimmigen Programm derart begeistern, dass am Schluss drei Zugaben erklatscht wurden.
Unter den Ehrengästen waren Bürgermeister Andreas Scherwitzel mit Gattin, dr. Marjan Sturm sowie professor Rudi Štukelj mit seiner charmanten Partnerin.
Die Organisatorin, Frau Maria Hassler, bedankte sich zum Abschluss ganz herzlich für den ausßergewöhnlichen Konzertabend.

RIESENERFOLG

RIESENERFOLG

Das 28. Festival Suha ´21 war ein großer Erfolg. Vier hervorragend gestimmte Vokalgruppen, das slowenische Oktet Simon Gregorčič, das Kärntner KlongQuadrat, die dänische Barbershop-Formation House Rules sowie Gastgeber Oktet Suha begeisterten das Publikum von Anfang an und mussten zahlreiche Zugaben geben. Trotz des frühherbstlichen Jahreszeit war das Wetter ideal, die Locations pefekt und das Publikum einzigartig.
In Dravograd begrüßten Bürgermeisterin Marijana Cigala und der Neuhauser Bürgermeister Patrick Skubel die Gäste, tags darauf auf Schloss Neuhaus/Suha die slowenische Ministerin Helena Jaklitsch, die gleichzeitig dem Mitveranstalter KPD Drava zum 110-jährigen Jubiläum gratulierte.
Unter den zahlreichen Ehrengästen waren der slowenische Konsul Matej Kramberger, Bürgermeister Patrick Skubel, die Vizebürgermeister Christian Sourij und Benjamin Malle, Landeskulturpreisträger Engelbert Logar, Geopark-Präsident Gerhard Visotschnig und Hermagoras-Direktor Karl Hren.

Link: Mehr Infos und Fotos

FESTIVAL SUHA 21 IST VORBEREITET

FESTIVAL SUHA 21 IST VORBEREITET

Am weitesten anreisen werden vier Herren aus Dänemark: House Rules singen vorwiegend im amerikanischen Barbershop-Stil. Aus dem slowenische Primorje-Gebiet kommt das Oktet Simon Gregorčič, eine der besten Gesangsgruppen der Region um Triest. Zone 1 im Abstimmungsgebiet von 1920 in Kärnten war Grafenstein/Grabštanj. Dort ist da tolle Ensemble KlångQuadrat zu Hause, das mit Stolz auf den Titel „Kärntner Chor des Jahres 2014“ trägt. Nicht fehlen dürfen natürlich auch die Hausherren, das Dravograjski Sekstet und das Oktet Suha als Hauptveranstalter des Festivals. Das Festival ist Teil des CARINTHIja2020-Gedenkjahres.

Wir laden Sie/Dich herzlich ein!

Link: INFORMATIONEN